DB Privat- und Firmenkundenbank AG

Die Deutsche Bank bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an: Zahlungsverkehr, Kreditgeschäft, Anlageberatung und Vermögensverwaltung, alle Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Mit mehr als 20 Mio. Kunden - davon mehr als 10 Mio. Digitalkunden – ist die Deutsche Bank klare Nummer eins des deutschen Privat- und Firmenkundenmarktes. Im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden tritt sie mit den beiden Marken Deutsche Bank und Postbank auf. Während sich die Deutsche Bank besonders als Ansprechpartner und Risikomanager für die intensive Beratung ihrer Kunden versteht, deckt die Postbank den Bedarf nach standardisiertem, täglichem Bankgeschäft ab.

Rating
Fitch
Hypotheken
pfandbriefe
AAA
Öffentliche Pfandbriefe
-
Kurzfristige Verbindlichkeiten
F2
Langfristige Verbindlichkeiten
BBB
Finanzkraft 
Rating
-
Ausgewählte Finanzdaten
Bilanzsumme(1)
Hypothekenbestand
Wohnungskredite
gewerbliche Kredite
davon Ausland
Hypothekenkredite Neugeschäft
Wohnungskredite
gewerbliche Kredite
davon Ausland
Staatskredit Bestand
davon Ausland
Staatskredit Neugeschäft
davon Ausland
Ausstehende Refinanzierungsmittel insgesamt (Namens- und Inhaberpapiere)
Hypothekenpfandbriefe(2)
Öffentliche Pfandbriefe
sonstige Schuldverschreibungen (inkl. Schuldscheindarlehen)
Umlaufende Jumbo-Emissionen
Aufgenommene Refinanzierungsmittel
Hypothekenpfandbriefe
Öffentliche Pfandbriefe
sonstige Schuldverschreibungen
Schuldscheine
nachrangige Verbindlichkeiten
2018 in Mio €
131.470
61.376
48.498
12.879
5.488
8.443
4.950
3.493
1.514
4.202
-
213
-
9.620
8.451
201
968
2.000
185
-
-
-
-
185
2017 in Mio €
124.590
57.144
45.864
11.280
4.970
7.753
4.524
3.229
1.717
5.181
-
607
-
11.659
10.115
236
1.308
2.000
185
-
-
-
-
185
(1)Am 25.05.2018 wurde die Deutsche Postbank AG auf die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG verschmolzen. Zeitgleich wurde die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG in DB Privat- und Firmenkundenbank AG umfirmiert. Sämtliche Angaben beziehen sich auf den Postbank-Teil, weil das Pfandbriefgeschäft nur für diesen relevant ist und weil das Hypothekenkreditgeschäft des anderen Teils (vormals Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden) bereits als Deckungsstock für die Deutsche Bank AG dient und deswegen für die DB Privat- und Firmenkundenbank AG nicht zur Verfügung steht.
(2)Werte inkl. gemischt gedeckte Schuldverschreibungen
Emittent
DB Privat- und Firmenkundenbank AG
Pfandbriefart
HypPfe
Fälligkeit
15.02.2021
Spread*
-3,5
ausstehendes Volumen
1.000.000.000
Kupon
3,625
ISIN
DE000A1C9558

Daten vom 12.11.2019

Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnitt-Spreads, welche im Rahmen der "vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative"- im folgenden "Durchschnitt-Spreads" - ermittelt werden. Der vdp und die an der Erstellung der Durchschnitt-Spreads beteiligten Banken übernehmen keine Garantie, Gewähr oder Haftung, gleich aus welchem Grunde, im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Angemessenheit oder Eignung für irgendeinen Zweck gegenüber Dritten für sämtliche veröffentlichten Durchschnitt-Spreads. Der vdp und die an der vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative teilnehmenden (s.o.) Banken sind für jegliche Handlungen sowie unterlassene Handlungen, die aus einer direkten oder indirekten Nutzung oder einem Verweis auf die Durchschnitt-Spreads resultieren, nicht verantwortlich. Die Haftung für jeglichen Schaden, der sich aus der Nutzung oder dem Verweis auf die Durchschnitt-Spreads ergibt, schließen der vdp und die an der vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative teilnehmenden (s.o.) Banken aus. Die Durchschnitt-Spreads sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen weder Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für irgendwelche Wertpapiere oder Investments dar, noch sind sie als Zusicherung oder Indikation etwaiger Entwicklungen bzw. Prognosen zu verstehen. Insbesondere sind die Durchschnitt-Spreads nicht dafür gedacht, als Referenz für Finanzprodukte, oder zur Bepreisung von Anlageprodukten herangezogen zu werden. Die Durchschnitt-Spreads bzw. vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative stellen keine Benchmark im Sinne der Europäischen Verordnung (EU) 2016/1011 (EU-Benchmark-Verordnung) dar. Die Verwendung für Zwecke, welche zu einer Qualifizierung dieser als Benchmark führen könnten, ist ausdrücklich nicht zugelassen. Der vdp behält sich das Recht vor, die vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative jederzeit zu modifizieren, einzuschränken, einzustellen oder – in Übereinstimmung mit Gesetzen oder Regulierungsvorschriften - in ein kostenpflichtiges Angebot umzuwandeln.