Oldenburgische Landesbank AG

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) ist ein modernes Finanzinstitut, das seine Kunden unter den Marken OLB Bank und Bankhaus Neelmeyer deutschlandweit betreut. Ihr Geschäft konzentriert die OLB auf private Kunden, Firmen- und Unternehmenskunden sowie Spezialfinanzierungen. Sämtliche Aktien befinden sich in privater Hand internationaler Gesellschafter. Mit einer Bilanzsumme von 21,5 Milliarden Euro und mehr als 1,0 Milliarde Euro Eigenkapital weist die Bank eine zukunftsfähige Größe und solide Kapitalbasis aus. Im Jahr 2018 erhielt die OLB die Pfandbrieflizenz. Nach der Emission von Namenspfandbriefen 2019 gab die Bank 2021 ihr Sub- Benchmark-Debüt mit Inhaberpfandbriefen mit einem Emissionsvolumen von 350 Millionen Euro. Künftig tritt die OLB regelmäßig als Pfandbriefemittentin auf.

PDF Investoren Präsentation

Rating
Moody's
Hypotheken-pfandbriefe
Aa1
Öffentliche Pfandbriefe
-
Kurzfristige Verbindlichkeiten
P-2
Langfristige Verbindlichkeiten
Baa2
Finanzkraft Rating
-
Ausgewählte Finanzdaten
Bilanzsumme
Hypothekenbestand
Wohnungskredite
gewerbliche Kredite
Ausstehende Refinanzierungsmittel insgesamt (Namens- und Inhaberpapiere)
Hypothekenpfandbriefe
sonstige Schuldverschreibungen (inkl. Schuldscheindarlehen)
Aufgenommene Refinanzierungsmittel
nachrangige Verbindlichkeiten
2020 in Mio €
21.475
7.409,60
6.506,40
1.932,70
935,60
371
564,60
198,30
198,30
2019 in Mio €
19.644
6.885,20
6.186
2.516,20
1.008,60
281
727,60
228,30
228,30