Information on the use of cookies on the vdp website

The Association of German Pfandbrief Banks uses the Matomo software for anonymized web analysis. The data are used to optimize the website. Further information can be found in our data protection declaration.

ING-DiBa AG

The core business of ING Germany comprises a wide range of products and services via online banking for retail customers and the financing of corporate customers for the wholesale banking segment, in lead by the subsidiary ING-DiBa AG. The private mortgage lending is brokered by the subsidiary Interhyp in Munich. In 2018, the acquisition of Fintech Lendico, an online credit marketplace for SME's, took place. ING Germany is with more than 9.1 million private customers the third largest retail bank in Germany. ING Germany has more than 6,000 employees at offices in Frankfurt (main office), Hanover, Nuremberg, Munich, Berlin and Vienna. ING-DiBa AG was granted the licence to issue mortgage Pfandbriefe from BaFin in the year 2010.

Rating
Moody's
Mortgage Pfandbrief
AAA
Public Pfandbrief
-
short-term liabilities
-
long-term liabilities
-
financial strength
-
-
Selected key figures
Total assets
Mortgage loan portfolio
Residential loans
Mortgage loan commitments
Residential loans
Total funds outstanding (registered and bearer bonds)
Mortgage Pfandbrief
Benchmark issues outstanding
Refinancing funds raised
Unsecured bonds
Subordinated liabilities
2021 in Mio €
181,897
85,443
85,443
17,607
17,607
4,999
4,999
4,813
4,369
1,269
3,100
2020 in Mio €
190,070
79,429
79,429
13,237
13,237
3,935
3,935
3,739
1,400
-
1,400
issuer
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
ING-DiBa AG
Kind of Pfandbrief
HypPfe
HypPfe
HypPfe
HypPfe
HypPfe
HypPfe
HypPfe
Maturity
2027-05-23
2039-05-23
2030-09-13
2029-02-25
2026-11-16
2033-10-09
2028-10-07
Spread*
0.4
24.5
2.8
2.1
-1.4
13.3
2.3
volume outstanding
750,000,000
750,000,000
1,000,000,000
1,500,000,000
500,000,000
500,000,000
1,250,000,000
Cupon
0.125
1.000
2.375
0.250
0.250
1.250
0.010
ISIN
DE000A1KRJT0
DE000A1KRJU8
DE000A2YNWB9
DE000A2YNWA1
DE000A1KRJQ6
DE000A1KRJS2
DE000A1KRJV6

data as of 2022-12-08

Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnitt-Spreads, welche im Rahmen der "vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative"- im folgenden "Durchschnitt-Spreads" - ermittelt werden. Der vdp und die an der Erstellung der Durchschnitt-Spreads beteiligten Banken übernehmen keine Garantie, Gewähr oder Haftung, gleich aus welchem Grunde, im Hinblick auf Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Angemessenheit oder Eignung für irgendeinen Zweck gegenüber Dritten für sämtliche veröffentlichten Durchschnitt-Spreads. Der vdp und die an der vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative teilnehmenden (s.o.) Banken sind für jegliche Handlungen sowie unterlassene Handlungen, die aus einer direkten oder indirekten Nutzung oder einem Verweis auf die Durchschnitt-Spreads resultieren, nicht verantwortlich. Die Haftung für jeglichen Schaden, der sich aus der Nutzung oder dem Verweis auf die Durchschnitt-Spreads ergibt, schließen der vdp und die an der vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative teilnehmenden (s.o.) Banken aus. Die Durchschnitt-Spreads sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen weder Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für irgendwelche Wertpapiere oder Investments dar, noch sind sie als Zusicherung oder Indikation etwaiger Entwicklungen bzw. Prognosen zu verstehen. Insbesondere sind die Durchschnitt-Spreads nicht dafür gedacht, als Referenz für Finanzprodukte, oder zur Bepreisung von Anlageprodukten herangezogen zu werden. Die Durchschnitt-Spreads bzw. vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative stellen keine Benchmark im Sinne der Europäischen Verordnung (EU) 2016/1011 (EU-Benchmark-Verordnung) dar. Die Verwendung für Zwecke, welche zu einer Qualifizierung dieser als Benchmark führen könnten, ist ausdrücklich nicht zugelassen. Der vdp behält sich das Recht vor, die vdp-Sekundärmarkt-Transparenzinitiative jederzeit zu modifizieren, einzuschränken, einzustellen oder – in Übereinstimmung mit Gesetzen oder Regulierungsvorschriften - in ein kostenpflichtiges Angebot umzuwandeln.